zurück

2009

10.Januar  

Glühwein ist gefragt

kurze Ansprache

der Einweihungsschnitt

alle zufrieden

Einweihung der “neuen” Straße nach Kläden

 

Ein langgehegter Wunsch der Darnewitzer Bürger geht in Erfüllung: Wir sind wieder mit unserer Hauptgemeinde direkt verbunden und können ohne Reifen- oder Fahrzeugschaden nach Kläden fahren.
Zur Einweihung waren überraschend viele Darnewitzer und auch Klädener gekommen. Auch fast der gesamte Gemeinderat bewies  durch seine Anwesenheit die Bedeutung dieser neuen alten Ortsverbindung!
Dafür gab’s Glühwein und Würstchen und ein Dankeschön aller Darnewitzer!

13.Februar                  


ein kleines, aber feines Feuer

gemütliches Zusammensein

30. April / 1. Mai

Maifeuer

Wie in der Hauptversammlung besprochen: dieses Jahr ein kleines Feuer auf dem Dorfanger und gemütlichem Bierchen (oder auch Weinchen oder auch köstliches Wasser) im Pavillon! Ein kleines Fest für uns - so sollte es sein und war es auch!

Klingsteinlauf

Klingsteinlauf

9. Mai

Steinfelder Klingsteinlauf
im Rahmen der 800-Jahr-Feier von Steinfeld

Laufwendepunkt Findlingspark mit „Stärkung“ der Teilnehmer
Über 70 Läuferinnen und Läufer, “Walker”und Spaziergänger waren unterwegs. Viele waren das erste Mal in Darnewitz und einige haben sich auch hier verlaufen (!!)
Glückwunsch an die Steinfelder für die gute Idee und Umsetzung! Im nächsten Jahr vielleicht wieder: Klingsteinlauf nach Darnewitz und zurück!

16. Mai

Teicharbeiten

Vorbereitung des Spargelessens

nach der Arbeit kommt der Lohn

Teich- und Dorfplatzreinigung

Wie im vergangenen Jahr waren über 30 Mitglieder und Freunde zunächst damit beschäftigt, den Teich zu reinigen, Bänke, Tische, das Häuschen und die Türen des alten Backhauses mit frischer Farbe zu versehen, die Wege von Unkraut zu befreien, Spargel zu schälen und Schnitzel zu braten. Danach trafen sich alle fleißigen Helfer zum Spargelessen und Bier im “zum alten Schafstall”. Eine gelungene Aktion! Danke allen Mitwirkenden!

30. Mai: großes Scheunenfest des Grafen v. Bassewitz zur  Einweihung der neuen  Fotovoltaikanlage: 

das große Dach mit der Pilotanlage

Eröffnung durch Graf Bassewitz und seinen Sohn (r.)

der neue Standort der Uhr samt Glocke

das wiederhergestellte Uhrwerk

auch für die Gemeinde ein besonderer Tag

Essen und trinken - satt

Schwein am Spieß

musikalische Unterhaltung

Unterhaltung auf Platt


Es waren alle Darnewitzer und viele  Auswärtige eingeladen und die meisten  auch gekommen. Bei Kaffee und Kuchen  wurde man - zunächst in der  wiederhergestellten Scheune - über die Entstehung und die besonderen Umstände der Anlage  informiert.  Anschließend konnte auf einem Rundgang diese beeindruckende Neuerung und die  dafür nötige Technik/Elektronik  besichtigt werden. Zugleich übergab der  Graf die von ihm wiederhergestellte und am Giebel der Fotovoltaik-Scheune angebrachte Dorfuhr samt Glocke an die  Darnewitzer. 
Mit Gesang, plattdeutschen Textbeiträgen und dann leckerem Abendessen wurde die Stimmung immer  gelöster. Nach  vielen Gesprächen, alten Erinnerungen und neuen Kontakte klang dieses Fest in  gemütlicher Runde erst zu Mitternacht  aus. 

Vielen Dank an die Familie v. Bassewitz und alle Helfer!                        Danke auch an Aileen Broscheit für die Fotos!

5. September

PICT1090

PICT1062

PICT1025

PICT0998

PICT1016

PICT1039

Ausflug zur BUGA nach Schwerin

Blüten, Arrangements und herrliches Ambiente waren Garant für einen schönen Tag in Schwerin. Trotz nicht so schönen Besuchswetters konnten 47 Teilnehmer dieser “Vereinsreise” ab 9:30 Uhr die BUGA 2009 rundum genießen. Eine Gruppe ließ sich durch eine Führung einstimmen in das Konzept dieser Schau, die anderen ließen sich treiben von der Fülle an Ideen und deren Realisation. Die bis auf das Wetter guten Rahmenbedingungen ermöglichten dem Interessierten Einblicke in die zeitgemäße Garten- und Landschaftsgestaltung und dem Genießer neue Eindrücke und Anregungen. Alle waren gut zu Fuß und die Heimreise - etwas zeitiger als geplant - verlief ebenso ohne Probleme - eine gelungene Vereinsfahrt!

Im nächsten Jahr gibts vielleicht wieder eine gesellige “Kulturreise” -  wer weiß?.... und wer machts?

 

20. September

Geschiebekarte

auf dem Rundweg

der

Rast im Schatten

Tag des Geotops
offenes Museum / Führungen / kleine Bewirtung / Vorstellen des Modells der begehbaren Sonnenuhr im Findlingspark

 Bei herrlichem Ausflugswetter besuchten mehr als 50 Personen den Findlingspark,  schmunzeltenü ber den neuen "Wetterstein", lasen den Lebenslauf eines Findlings und bekamen  Kaffee und Kuchen! Ganz Interessierten  bot Heike Heinze wieder ihre Führung an  und erklärte das neueste Vorhaben anhand eines Modells: die begehbare  Sonnenuhr, die in der Streuobstwiese  ihren Platz finden wird.

3. Oktober

mit einem Tänzchen gings los

so nebenbei: ein Geburtstagskind

jeder hilft mit

Polonaise macht Stimmung

... und das nicht wenig!

für die Linie wurde auch gesorgt!

.. und auch für Figurbewusste!

... und noch ein Geburtstag!

Vereinsfeier
für Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins:
gemeinsames rustikal-deftiges Abendessen mit anschließendem gemütlichem Zusammensein im “Zum Alten Schafstall”... ein gelungenes Fest mit vielen Möglichkeieten zum Gespräch, zum Essen und Trinken, zum Tanzen und für unsere Gemeinschaft!

Am nächsten Tag war das Aufräumen auch kein Problem: so lassen sich Vereinsfeste feiern!

Ein Dank allen, die sich bei Organisation, Vorbereitung und  Durchführung für uns bemüht haben!

24. Oktober

 

so stehn sie da!

 

Vorfreude auf ein schönes Konzert

 

ein gemütlicher Rahmen

 

Tippelbrüder, wie man sie kennt

 

schnell kam Stimmung auf

 

... keine Hand mehr frei ..

 

... für ein Bier!

 

 

nach dem Konzert zum Mitsingen

 

Darnewitzer Musikstunde:
Die Tippelbrüder live

Vor 5 Jahren waren sie das erste Mal in Darnewitz und auch diesmal war das Konzert ein riesiger Erfolg: über 80 (!!)Besucher fanden (kaum noch) Platz und mit den ersten Tönen begannen die Füße zu tanzen! Die Stimmung war von Anbeginn hervorragend, auch weil das Umfeld stimmte: Raumdeko, Trinken und Essen rundeten das Konzert ab und alle, die dabei waren, waren begeistert.

Leider war nach dem eigentlichen Konzert die Luft für kurze Zeit “raus”, die “Tippelbrüder “haben das irgendwie falsch verstanden: sie packten nach zwei Zugaben ihre Instrumente ein - schade! Trotzdem ein tolles Konzert - und danach wurde noch lange zu eigenem Gitarrenspiel gesungen!

28. November

Aufstellen des Weihnachtsbaums und Aufhängen der Weihnachtssterne

Wie in jedem Jahr wurde auf dem Dorfanger ein Weihnachtsbaum aufgestellt - diesmal stammt der Baum aus dem Garten von Schimmelpfennigs. Gefällt vom Eigentümer, transportiert mit Technik von Krüger (dafür herzlichen Dank), aufgestellt vom bewährten Team und beleuchtet durch Renate Pickelmann (“Klettermaxe”) und Joachim Voss (Elektro-funzel-vossi))

Die Sterne fanden ebenfalls wieder ihren letztjährigen Platz und künden nun weithin vom kommenden Fest,  aber auch von den bald wieder kürzeren Nächten.

abends: ganz unweihnachtliche Informationsveranstaltung zu den Neuerungen der StVO, eindrucksvoll und kompetent vorgetragen von unserem Vereinsmitglied und Fahrlehrer Thomas Bannier , assistiert von seiner Frau Ina. Die rege Beteiligung und Diskussion (was gibt es an Bestimmungen eigentlich zu diskutieren?) sprach für die hohe Akzeptanz dieser Veranstaltung. Danke den Referenten!

 

 

1. Dezember:
kurzfristige Teilnahme am 16.Tourismustag in Klötze

Stand
Stellwand-klein
Der Findlingspark als Ziel- oder Durchgangsstation für den Radtouristen, das war die Intention für die Teilnahme, und sie wurde ein Erfolg. Mittels großer Schautafel und Powerpoint-Präsentation auf dem Notebook konnte bei vielen Tagungsteilnehmern Interesse an Darnewitz geweckt werden. Darüber erschien in der Stendaler Volksstimme auch ein großer Artikel, in dem der Dornröschenschlaf desTourismus vor allem in der Region Bismark-Kläden dargestellt wurde. Der damit verbundene Aufruf zu gemeinsamen Anstrengungen - auch an die neue Einheitsgemeinde - wird hoffentlich verstanden und trägt Früchte.

5. Dezember: Weihnachtsfeier

IMGP6134-AusschnittEingestimmt im wahrsten Sinn des Wortes durch das a-capella-Ensemble Liedreiz lief so manchem Zuhörer-  bei Kerzenschein in der Gutskirche - die Gänsehaut über den Rücken. Trotz Kälte, Wind und nieseligem Regen hatte sich doch eine Schar von Zuhörern in der mit Kerzen erleuchtete Kirche eingefunden und wurde dafür auch reichhaltig entschädigt: Chorsätze aus dem kirchlichen und weltlichen Bereich - vorgetragen von den hervorragend aufeinander eingespielten Stimmen - brachten auf musikalischem Weg den kirchlichen Bezug des Weihnachtsfestes nahe. Danke allen Beteiligten!

IMGP6141Anschließend traf man sich bei wärmendem Glühwein zur Vereinsweihnachtsfeier. Zunächst wurden - unterstützt von Text, Melodie und stimmungsvollen Bildern aus dem PC - gemeinsam Weihnachtslieder gesungen, danach zeigte Peter Pickelmann seinen Fotofilm von seiner Reise mit den Hurtigruten zum Nordkapp, der wegen des Reisezeitpunktes ebenfalls stimmungsvolle winterliche Eindrücke vermittelte.

  Jahreshauptversammlung 19:00 Uhr im “zum alten Schafstall”

zurück

[Home] [das Logo] [Aktuelles 2010] [Wir] [Findlingspark] [Touristeninformation] [Chronik] [Echos und Ergänzungen] [Kontakt] [Impressum]